Informationen für Ärzte

Gruppe für Menschen mit psychischen Erkrankungen (Depressionen, Burnout / Erschöpfungssyndrom) bei berufsbedingten Konflikten bzw. arbeitsplatzbezogenen Aspekten, mit psychoedukativen Anteilen unter Supervision.

Für wen ist die Gruppe geeignet

  • Menschen mit Depression, Burnout / Erschöpfungssyndrom
  • Eingliederung nach längerem Klinikaufenthalt bzw. Krankschreibung
  • Menschen mit Symptomen (Krankschreibung) auf Grund ihrer Arbeitssituation bzw. ihrer Persönlichkeitsstruktur (depressive Episoden, Ängste, Psychosomatisches Erscheinungsbild z.B. soziale Phobien)

Mögliche Symptome (nach ICD11):

  • Antrieb und Arbeitsverhalten: Motivationslosigkeit, Desorganisation, Unfähigkeit komplexe Aufgaben zu bewältigen, vorübergehende Berufsunfähigkeit
  • Emotional und kognitiv: Resignation, Mutlosigkeit, existentielle Verzweiflung
  • Körperliche Symptome: z.B. Schwächung des Immunsystems, Herzerkrankungen
  • Psychologisch und körperliche Ebene: Depression und Aggressivität, Ängstlichkeit / Besorgnis, Panikstörungen und Suchterkrankungen
  • Sozialverhalten: Sozialer Rückzug von Freunden und Netzwerk

Die Gemischten Gruppen (aktuelle Termine jeweils dienstags und donnerstags 18:00 – 19:40 Uhr) können bezüglich der Diagnosen und Geschlechter heterogen zusammengesetzt sein. Das Gruppenkonzept ist interaktionell (nicht symptomzentriert).

Zielgruppe: Wünschenswert sind Patientinnen und Patienten mit Konflikten im interpersonellen Bereich mit mittel bis gut integriertem Strukturniveau (Kontraindikationen sind akute Suizidalität und psychotische Erkrankungen). Therapeutische Ziele sind: Entwicklung von Nähe und Vertrautheit, sowie eines verstehenden Umgangs mit den anderen Gruppenteilnehmerinnen und Gruppenteilnehmer, weiterhin die Förderung eines selbstreflexiven Umgangs, als auch die Entwicklung von interpersonaler Aufrichtigkeit.

Wirksamkeiten der Gruppe:

  • hat korrigierende Einflussnahme auf Verhalten und Erleben innerhalb von Gruppen
  • ist die Gelegenheit zur gegenseitigen Identifizierung, das spontane Feedback sowie die permanenten Neuverteilungen gruppendynamischer Funktionen unter den Gruppenmitgliedern

Die Gruppe bietet:

  • die Chance, die eigene Meinung und das eigene Selbstbild zu überprüfen
  • die Gruppendynamik, die jeder Gruppe innewohnt, birgt die Möglichkeit eines Motivationsschubes
  • die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können für regressive unbewusste Prozesse im Umgang mit Mitmenschen toleranter werden

Zeit: siehe Termine
Kosten: alle Kassen, Richtlinienverfahren
Kontakt: Dr. Axel Möhler, Tel.: 05373 / 2823
Ort: Große Wiese 6 in 38528 Rolfsbüttel